Donnerstag, 29. August 2013

Puppen Sew Along IV

Was, schon Ende August?
Das vierte Puppen Sew Along Treffen war gestern schon... 
Leider bin ich mit meinen Puppen noch nicht weiter gekommen. Zumindest habe ich aber heute endlich das Material bestellt und so kann sich das dann schon bald ändern.

Ich grüble immer noch darüber nach, wie die Haare werden sollen bei der Rothaarigen.
Bei Fig&Me haben viele der Puppen so wunderschöne Lockenschöpfe! Wie macht man das bloß?
Ich hab zuerst an Fell gedacht, aber irgendwie behagte mir der Gedanke an ein echtes Fell als Puppenhaar nicht so sehr. Jetzt habe ich gesehen, dass es auch einfach Schaflocken zu kaufen gibt, die wunderbar als Puppenhaare geeignet sind - mir ist es nur ein Rätsel, wie man die an den Kopf bekommt. 
Weiß irgendjemand was? Ich wäre dankbar für alle Tipps!
Vielleicht muss ich auch einfach nur mal bei Fig&Me nachfragen, bei diesem Post sah es so aus, als wären die Locken in eine Perücke eingearbeitet....

Aber wären diese Schaflocken nicht einfach perfekt?
Wensleydale Locks for Doll making in Burnt Orange 1 oz detail
Quelle: www.newmoorbarn.co.uk
Da ich ja momentan zu meinen Puppen noch nichts zeigen kann, kommen hier noch ein paar Fotos von Handpuppen, die ich neulich in einem Praktikum bei einer Schneiderin neu einkleiden durfte. Das hat auch ziemlich Spass gemacht. Vor allem, weil man dabei richtig merkt, wie man mit Kleidung, Farben und Details eine ganz schön große Wirkung bei den Charakteren erzielen kann. Leider hab ich keine Vorher-Bilder, die das noch besser veranschaulichen könnten....

 Besonders Spass hat die Polizeimütze gemacht.





 Until now I don't have any dolls to show, but a few pictures of  the new clothes for some hand puppets. 
And I am wondering how I can use sheep curls for some wonderful doll hair...

Kommentare:

  1. Liebe Sophia,
    das sieht aus, als wenn in eine locker gehäkelte "Mütze", die auf dem Kopf der Puppe festgenäht wurde, die Locken eingeknüpft wurden. Ich kann meine Tochter mal fragen, ob es dafür eine Anleitung gibt, sie hat ihre letzten drei Puppen auch so gemacht.
    Liebe Grüße
    Jorin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das wäre toll! Jorin, du bist eine wahre Fundgrube an guten Tipps und Wissen (finde ich auch immer im Himbeerforum!) Danke und liebe Grüße, Barbara-Sophia :)

      Löschen
  2. Liebe Barbara-Sophia,
    sie sagt, Du sollst einfach eine Mütze häkeln (musst Du ausprobieren, wie groß die Runde werden soll; dann nimmst Du nicht mehr zu, damit sich die "Wände" formen); evtl. kannst Du dann - sozusagen freeformstyle - hinten noch ein paar Reihen anhäkeln, damit der Hinterkopf soweit bedeckt ist wie Du das brauchst. Hier habe ich Dir mal Fotos von so einer Kappe hochgeladen und eine Puppe, die so eine Kappe aufhat (da sind dann Wollfäden eingeknüpft): http://verdurette-blog.rundwelt.de/wordpress/2013/08/29/puppenbasteln/
    Liebe Grüße
    Jorin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. etwas verspätet ist der Kommentar doch noch aufgetaucht...

      Löschen
  3. Hallo Sophia, ja, die Locken sind toll! Ich denke, du könntest eine Perücke häkeln und die Locken dann einknüpfen. So mache ich es mit dem Mohair. Ich weiß nur nicht, wie haltbar solche Locken werden.... meine Tochter bürstet ihre Puppenkinder sehr gerne, da hätte ich Bedenken, dass die Haare ausfallen. Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen damit! LG Lena

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara-Sophia,

    hat Blogspot meinen neuen Kommentar geschluckt? Falls ja: hier habe ich Dir Fotos hochgeladen von solchen Käppchen: http://verdurette-blog.rundwelt.de/wordpress/2013/08/29/puppenbasteln/
    Töchterchen hat einfach eine "Mütze" gehäkelt, an die man im Nacken noch ein paar zusätzliche Reihen dranhäkeln kann, damit der Nacken auch Haare bekommt (freestyle-mäßig).
    Liebe Grüße
    Jorin

    AntwortenLöschen
  5. Jorin, dein einer Kommentar wurde tatsächlich verschluckt. Vielen Dank für deine Hilfe und die Bilder auf deinem Blog - so kann ich's mir gut vorstellen!

    Lena, ja, ich bin auch gespannt, ob es mit den Schaflocken auch so gut geht und wie haltbar das wird. Die Rothaarige soll allerdings eine Puppe für mich werden ;) und dann werd ich sie eben nicht so intensiv bürsten :P...

    Liebe Grüße an euch!

    AntwortenLöschen
  6. Du hast recht, die Locken sehen wirklich ganz süß aus. Dass Du auf die Quelle mit den Schaflocken gekommen bist, find ich super. Ich schätze, die Strähnen sind einfach in die Perücke (in das gehäkelte Käppchen) eingeknüpft.

    Ich bin sehr neugierig, wie es bei Dir weitergeht! Ganz liebe Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara
    Zu deiner Frage:
    Die Nase habe ich mit einem dicken Garn aufgestickt und zwar über der Gazebinde. Ich habe ganz viele senkrechte Stiche nebeneinander gemacht also so: IIIIIII evtl. noch ein paar Querstiche darunter. Eine andere Variante ist, wenn man ein Wollkügelchen festnäht. Ich habe bei meinen Puppen mal die eine mal die andere Variante angewendet.
    Ich hoffe, dir damit geholfen zu haben und bin schon gespannt auf deine Puppe.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen