Puppen-Sew-Along

Jetzt hat es mich doch gepackt... Ich muss mitmachen beim Puppen Sew Along, das von Naturmama initiiert wurde...  (Ihr wunderschöner Blog ist immer einen Besuch wert!!)
Jeden letzten Mittwoch im Monat gibt es einen Austausch. Und hier ist der Ablauf:

"1. Treffen: Idee vorstellen, woher nehmen wir die Inspiration, Anleitung, Bücher, Puppenkurse, für wen ist die Puppe (wer das verraten mag), woher kriegt man die Materialen etc.
2. Auswahl der Materialen, Farben, Anleitung, Zuschnitte
3. Die Puppe bekommt ihre Form, Nähen, Körperteile zusammenfügen
4. Haare und Gesicht
5. Kleider
6. Tä-tä. Puppen vorstellen, schwärmen, gerührt sein."
---
Eigentlich dachte ich erst -  eine Puppe nähen würd ich ja so gern, aber für wen? Ist mein Sohn nicht schon zu alt mit 4? Als ich dann gestern die Kommentare vom ersten Treffen und einige Blogeinträge las, wurden meine Zweifel schnell beseitigt. Zum einen wurde mir klar, dass es ja vor allem MEIN Wunsch ist, so eine Puppe zu machen - warum also nicht für MICH? Und dann... ja warum nicht eine für meinen Sohn, was heißt hier "zu alt"? Also.. mindestens zwei hätte ich Lust zu nähen.... 
Und der Papa ?! 
Schon vor längerem bin ich auf diese Seite gestoßen: Killarna - Puppen wie echte Männer. Das hat vielleicht nicht mehr so viel mit Waldorfpuppen zu tun, aber ich finde sie genial. Anders.
Naja... Vielleicht.. Aber erstmal...

There is this wonderful sew-along and I decided to make myself one... and maybe one for my son. 
Gestern Abend im Bett habe ich viel noch an die Puppen gedacht...

Meine erste Puppe, die war komplett aus Plastik und so gar nicht kuschelig. Ich habe sie trotzdem heiß und innig geliebt. Und habe sie noch heute. Mein Sohn mag sie auch, sie ist wie ein richtiges Baby. "Glatzerle" hab ich sie genannt.


Und meine Großmutter, die Schneiderin ist, hat mir wunderschöne Kleider für sie genäht...

My first baby doll, with sewn cloth by my grandma. Although she is all plastic I loved her and still have her...
Später, als ich eigentlich schon fast aus dem Puppenalter raus war, bekam eine meiner Schwestern eine so tolle von ihrer Patentante selbst gemacht Puppe. Einen "Johannes". Mit kurzen lockigen Haare. Und einem Set so toller Kleidung, auch selbst gemacht. Während sie gar nicht so sehr auf Puppen stand, finde ich den Johannes noch heute toll.
Eine kleine Stoffpuppe, die in unserer Familie landete wurde auch sehr geliebt, sie hatte ganz besonders weiche Haare aus Fell. Unwiederstehlich zum Streicheln. "Lola" hieß sie.

Ja, irgendwie haben diese Stoffpuppen schon eine besondere Magie.

Und jetzt mach ich mir meine eigene...

Als ich Findus genäht habe, bin ich bei der Suche nach dem "Wie?" auch auf eine Puppenanleitung von der Puppenfee gestoßen.
Die finde ich schonmal ganz hilfreich als Basis.

Gerade liebäugel ich allerdings mir die Anleitung und das Schnittmuster von 1000Rehe zu kaufen, da es mich doch reizt eine etwas größere und von den Gliedmaßen her "ausgefeiltere" Puppe zu machen.
Sehr gut gefällt mir auch die Kiki von Fröken Skicklig aber da habe ich bei meinen Recherchen jetzt irgendwie keine Möglichkeit gefunden an das Schnittmuster und die Anleitung zu kommen.

Material werde ich mir wohl bei Wollknoll bestellen, da das eh meine Hauptbezugsquelle für Filzwolle ist. Aber da ich gerade erst bestellt habe, will ich mit der nächsten Bestellung noch etwas warten und werde wohl etwas später erst mit der Umsetzung starten. In der Zwischenzeit lasse ich die Puppencharaktäre in mir "reifen"... Ich werde davon berichten...




Kommentare

  1. Liebe Barbara! Wie schön, dass Du mitmachst. Ich finde Deine Erinnerungen an die Puppen Deiner Kindheit ganz bezaubernd. "Glatzerle" :-) Ja, vielleicht machst Du Dir Deinen eigenen "Johannes" oder eine andere Puppe, die Du damals nicht bekommen hast. Ich bin gespannt!

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, da bin ich gespannt, wie Deine Puppe aussehen wird!!
    KOmme gerne wieder;)
    Liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Werde auch die Entstehungsprozesse eurer Puppen gespannt verfolgen! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Felt United Day und Kleider filzen

Blühende Erinnerungen an den Sommer

Kater nähen :: How to Sew a Cat